Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Sep 2017 | Nov 2017

Programm Oktober 2017

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Mi. 11.10. 21 Uhr

L'Hijâz'Car

Grégory Dargent (oud), Jean-Louis Marchand (bcl), Nicolas Beck (tarhu), Vincent Posty (b), Etienne Gruel (perc)

Unter der Leitung von Grégory Dargent bringen die Musiker von L’Hijâz’Car ihre Vision von der Poesie der modernen östlichen Welt zusammen. Das französische Quintett vermischt klassische arabische, türkische und persische Musik mit Jazz. Die Musik wandert frei umher zwischen entfernten Weiten und Gefilden, die ganz nahe zu sein scheinen. Das Zusammenspiel der Band ist gestärkt durch 15 Jahre touren um die ganze Welt und ihre verschiedenen Lebenswege sind verbunden durch Freundschaft. Ihre ursprüngliche Instrumentation behielten sie über die Jahre hinweg bei: Oud, Tarhu, Bassklarinette, Kontrabass und Perkussion. Diese Kombination von Instrumenten ist unüblich, aber inspiriert. Der Kontrabass ist das einzig „traditionelle“ Jazzinstrument. Sein Spiel wird ergänzt von Oud und arabischer Perkussion, die zur Glaubwürdigkeit des östlichen Hintergrunds der Musik beitragen. Es sind die beiden weiteren Instrumente, die das Ensemble in musikalisches Neuland führen: die vielseitige Tarhu-Spießgeige besitzt einen Klang, der zwischen frenetischer Violine, gefühlvollem Cello und einer packenden Duduk-Oboe einzuordnen ist. Komplettiert wird der Sound der Band von der oft übersehenen Bassklarinette. Dabei verschmelzen rohe Energie, moderne Kompositionen und mediterrane Klänge zu etwas, was man so vorher noch nicht gehört hat…

Eintritt € 20,- / Mitglieder € 10,- / Studenten € 16,-

 

Seitenanfang