Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Jun 2013 | Aug 2013

Programm Juli 2013

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Mi. 03.07. 21 Uhr
ACT Night

Vincent Peirani - Thrill Box

Vincent Peirani (akkordeon), Michael Wollny (p), Michel Benita (b)

Vincent Peirani spielt das Akkordeon wie kein anderer. Heute präsentiert er "Thrill Box", das überzeugende ACT-Debüt des Sidemans von Youn Sun Nah und Ulf Wakenius als Leader. Zugegeben, der Titel kann einen zunächst in die Irre führen, man könnte ein knalliges, funkiges, oberflächlich virtuoses Album erwarten. Doch es ist eine ganz konzentrierte, nach innen gerichtete, lyrische CD. Peirani meint mit "Thrill Box" ganz offensichtlich sein Instrument, das, so einmalig, wie er es zu spielen versteht, zur Wundertüte wird: Mal lässt er es wie eine Orgel klingen, mal wie ein Klavier, mal wie ein Blasinstrument, mal wie eine menschliche Stimme. Reiner Kontrapunkt oder radikal reduzierte Töne wechseln ab mit rasanten Läufen, mehrstimmigen Elegien oder auch rein perkussiven Passagen. Dazu kommt noch, dass er beim Spielen gerne unisono mitsingt – mit einer erstklassigen Gesangsstimme. Mit an Bord sind zwei ausgewiesene Größen des Fachs: Michel Benita, bekannt als feinsinniger Bass-Experimentator im E_L_B-Trio mit Peter Erskine und Nguyên Lê. Und Michael Wollny, der seine Karriere bekanntlich mit dem Trio [em] startete. Den deutschen Pianisten lernte Peirani im vergangenen Frühling bei der ACT Jubilee Night im Pariser Jazzclub "New Morning" sozusagen auf der Bühne kennen. Mit einem ergreifenden Duo als Ergebnis, bei dem man sich auf Anhieb blind verstand. So brauchte Wollny nicht lange zu überlegen, als ihn Peirani zu "Thrill Box" einlud.

Eintritt € 18,- / Mitglieder € 9,-

Website: http://www.vincent-peirani.com/

 

Seitenanfang