Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Sep 2012 | Nov 2012

Programm Oktober 2012

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Do. 18.10. 21 Uhr

Samuel Rohrer NOREIA

Samuel Rohrer (dr), Claudio Puntin (cl, bcl), Peter Herbert (b), Skúli Sverrisson (bariton bass)

Das Einfache, das schwer zu machen ist. Mit NOREIA veröffentlicht der Schlagzeuger Samuel Rohrer das Debütalbum seines eigenen Labels arjunamusic. Der seit 2003 in Berlin lebende Schweizer ist durch die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Künstlern, wie etwa Wolfert Brederode, Colin Vallon, Malcolm Braff, Daniel Erdmann, Charles Gayle, Frank Möbus, Vincent Courtois, Markus Stockhausen oder der Sängerin Susanne Abbuehl bekannt geworden. Durch zahlreiche Aufnahmen, unter anderem für das renommierte Label ECM, ist das künstlerische Schaffen verschiedener Besetzungen bereits dokumentiert. Samuel Rohrer ist mittlerweile ein weit gereister und gefragter Musiker. Mit seinem filigranen und facettenreichen Spiel trumpft er niemals laut auf und wirkt nie autoritär. Für ihn zählt das Bandkonzept und wie man ihm mit wacher und sensibler Präsenz zu seinem Flow verhilft. Aufdringlichkeit, das Hämmern von Pattern oder das Insistieren auf Routiniertem sind ihm fremd. Behutsam und durchaus auch im Rockgestus bewegt er sich in einem Groove, den er immer neu ziseliert und vorantreibt. Neben seiner Rolle als Sideman arbeitet Samuel Rohrer schon lange an eigenen Soundvorstellungen. Sehr melodiöse Songs ohne Worte bewegt er dazu in seinem Kopf. Vielfach wendet er sie um und um, bis er ihr Eigenleben spürt, das ihm im wahrsten Sinne des Wortes vorgeschwebt hatte. Zwischen euphorischem Überschwang und melancholischer Nachdenklichkeit changieren seine Kompositionen. NOREIA ist das musikalische Dokument einer neuen Begegnung von Rock und Jazz, von Komposition und Improvisation. Samuel Rohrers Band sollte man das Beste wünschen, weil ihre Musik Vergnügen bereitet, ohne ihren Anspruch zu verlieren, weil sie etwas zu sagen hat, ohne den Hörer zu überfrachten, weil sie ohne Kalkül auf einen Punkt kommt, von dem aus es weitergehen kann. An exponierten Orten wird diese Besetzung mit ihrem Album, dessen Name auf eine in römischer Zeit als Bringerin von Lebensglück, Fruchtbarkeit und Heilkraft verehrte Göttin verweist, einer der Livehöhepunkte der Saison sein. (Ulrich Steinmetzger)

Eintritt € 18,- / Mitglieder € 9,-

Website: http://www.samuelrohrer.com

 

Seitenanfang