Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

März 2004 | Mai 2004

Programm April 2004

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Sa. 17.04. 21 Uhr

Dejan Terzic UNDERGROUND

Chris Speed (reeds), Frank Möbus (git), Mark Helias (b), Dejan Terzic (dr).

Der Nürnberger Schlagzeuger und Kulturförderpreisträger Dejan Terzic präsentiert sich erstmals mit seinem neuen Projekt "Underground". Zentraler Ausgangspunkt der Interpretationen sind die folkloristischen musikalischen Erscheinungsformen des Balkan. Die verschiedenen kulturellen Einflüsse haben die traditionelle Folklore nachhaltig geprägt. Musikalisch wurden sie mittels einer Brass Band dargeboten. Der Sound einer traditionellen Brass Band wurde ertsmals durch Emir Kusturica's Film "Underground" einer größeren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Name des Films stand Pate für die Realisierung dieses Projekts. Dejan Terzic, im ehemaligen Jugoslawien geboren, griff traditionelle Volkslieder auf und sucht die bewußte Auseinandersetzung zwischen traditioneller Folklore und improvisierter Musik. Als Schlagzeuger arbeitete er mittlerweile mit vielen internationalen Größen des Jazz, z.B. Lee Konitz, Attila Zoller, Bob Berg, George Garzone. In Europa ist er als festes Mitglied bei Franco Ambrosetti und Antonio Farao etabliert. Mit Chris Speed steht ihm vielleicht einer der wichtigsten amerikanischen Saxofonisten zur Seite.Durch seine Arbeit mit Dave Douglas, Tim Berne’s Bloodcount, Uri Caine und Jim Black, hat er sich den Ruf eines ausserordentlichen Saxofonisten erspielt. Mark Helias kann man ohne Zweifel als einen der besten Jazzbassisten der Musikwelt betrachten. Er arbeitete fast zwei Jahrzehnte mit Schlagzeugerlegende Ed Blackwell zusammen. Darüberhinaus arbeitete er mit Dewey Redman, Don Cherry, auch bekannt durch seine Mitwirkung bei BassDrumBone mit Ray Anderson und Gerry Hemmingway. Frank Möbus, ebenfalls Nürnberger Kulturförderpreisträger, hat in letzter Zeit durch sein Trio “Der Rote Bereich” für sehr viel Aufsehen gesorgt. Er spielte mit Kenny Wheeler, Ray Anderson, Jim Black, u.v.a. und gilt als einer der interessantesten Gitarristen in der europäischen Jazzwelt.

Eintritt € 14,- / Mitglieder € 7,-

 

Seitenanfang